Tipps zur Reinigung und Pflege von Zimmerbrunnen

Ob groß oder klein - alle Zimmerbrunnen lassen sich problemlos und ohne große Mühe reinigen und pflegen. Dafür können die Pumpe und Teile des Brunnens herausgenommen werden.


Häufig treten Kalkablagerungen auf. Diese löst man am einfachsten mit haushaltsüblicher Essig-Essenz, die dem Zimmerbrunnenwasser zugegeben wird. Den Brunnen anschließend etwa 30 Minuten in Betrieb nehmen und dann mitsamt der Pumpe entleeren. Zurückbleibendes Wasser kann mit einem Schwamm aufgenommen oder ausgeschüttet werden. Mit einem Lappen können jetzt Becken und Flutfläche gereinigt werden.

Die Pumpe ist das Herzstück des Zimmerbrunnens. Man sollte achtgeben, dass sie nicht zu stark verkalkt und die Pumpe von Zeit zu Zeit ebenfalls mit Essig reinigen. Dazu wird die Pumpe auseinandergenommen und der Filterschwamm gereinigt. Prüfen Sie außerdem, ob sich der Rotor ungehindert drehen kann.
Insofern ein expliziter Herstellerhinweis vorhanden ist, können Sie kleinere Zimmerbrunnen - ohne Pumpe natürlich - sogar in die Spülmaschine legen.

Einen Kommentar schreiben